#FollowMyDay
in Chicago

Anne Cotting

Flight Attendant (24 Jahre alt, bei SWISS seit 2013)

Anne Cotting ist seit mehr als drei Jahren für SWISS im Einsatz. Nicht nur die atemberaubende Aussicht und der tägliche Kontakt mit Menschen machen den Job über den Wolken für Anne perfekt. Auch die Möglichkeit, die verschiedensten Städte zu erkunden, bereitet ihr grosse Freude. Dabei war Chicago schon immer eine ihrer liebsten Städte. Von einem Fluggast erhielt Anne einst eine lange Liste mit Insider-Tipps für die Grossstadt. «Dank ihm habe ich einige wundervolle Plätze entdeckt – und Chicago noch mehr in mein Herz geschlossen.»

Chicago ist die drittgrösste Stadt der Vereinigten Staaten und wurde Mitte des 19. Jahrhunderts zu einer der wichtigsten Handelsstädte. Sie ist unter anderem bekannt für ihre moderne Architektur und gilt als Geburtsort der Wolkenkratzer. Es empfiehlt sich, Chicago im Herbst zu besuchen, da es sehr lange schön und warm bleibt. Jene, die der Kälte trotzen wollen, kommen jedoch auch im Winter auf ihre Kosten: «Schlittschuhlaufen im Maggie Daley Park auf dem 400 Meter langen Skating Ribbon ist ein absolutes Highlight», weiss Anne. SWISS fliegt Chicago (ORD) täglich von Zürich (ZRH) aus an.

img_9224.jpg

img_8138.jpg

img_8512.jpg

img_8165.jpg

img_8125.jpg

07:00

Dank Jetlag fällt das Frühaufstehen leicht. Anne empfiehlt noch vor dem Frühstück den Besuch des Millennium Parks. Die Touristenattraktion hat eine Fläche von über 99’000 Quadratmetern und ist praktisch zu jeder Tageszeit extrem gut besucht. Ausser man ist früh genug da: «Was gibt es Schöneres als den Park bei Sonnenaufgang so gut wie für sich alleine zu geniessen?» Der klassische Touristen-Schnappschuss bei der Skulptur «Cloud Gate», die auch «The Bean» genannt wird, gelingt um diese Uhrzeit noch besser.

img_6495.jpg

09:00

Nach den ersten Eindrücken des Tages geht’s jetzt zu einem ausgewogenen Frühstück. Die Fahrt zum West Loop wird mit einem «genialen, hausgemachten Granola und dem weltbesten Kaffee» belohnt. Dank der einzigartigen Einrichtung und der gemütlichen Atmosphäre geniesst man im «The Allis» die wichtigste Mahlzeit des Tages in vollen Zügen. Der Soho House-Club befindet sich ebenfalls im selben Gebäude. «Wer also nach dem Essen Lust auf einen spontanen Besuch in einer Rooftop Bar oder in einem Barber Shop hat, wird hier fündig.»

img_7414.jpg

img_8124.jpg

10:00

Gut gestärkt geht es hoch hinaus! Auf zum Willis Tower – das höchste Gebäude Chicagos und das zweithöchste Gebäude der USA. Im 103. Stock befindet sich das «Skydeck» mit den weltbekannten Glasbalkonen. Im Winter lohnt sich dieser Besuch besonders, findet Anne: «Die schneebedeckte Stadt sieht von oben unglaublich schön aus.»

img_8120.jpg

11:00

Vom höchsten Gebäude Chicagos geht es direkt auf den Chicago River: «Die Bootstour macht nicht nur unheimlich Spass, sondern ist auch sehr informativ.» Vom Fluss aus lässt sich die einzigartige Architektur Chicagos besonders gut bestaunen und fotografieren.

12:30

In Chicago Burger essen gehört quasi zum Pflichtprogramm. Zum Mittagessen geht es deshalb ins «Au Cheval», das mit modernem Industriecharme zahlreiche Gäste anlockt. «Neben der einzigartigen Einrichtung ist das Lokal bekannt für den typisch amerikanischen Burger. Ein absoluter Gaumenschmaus», schwärmt Anne.

img_1382.jpg

14:00

Ein deftiges Mittagessen verlangt nach einem ausgedehnten Verdauungsspaziergang. Wie gut, dass sich Chicago tatsächlich am besten zu Fuss entdecken lässt. «Ob ein gemütliches Café oder tolle Shops – hier wird einem garantiert nicht langweilig!» Wer als Alternative doch nach etwas mehr Action sucht, der kommt bei einem Basketballspiel der Chicago Bulls definitiv auf seine Kosten. «Die Stimmung, die an den NBA-Spielen herrscht, muss man einfach mal erlebt haben!»

img_8167.jpg

img_4146.jpg

17:30

Was gibt es Schöneres als die Stadt in aller Ruhe von oben zu überblicken? Und dies aus der Vogelperspektive? Die Flugschule am Midway Airport bietet private Sightseeing-Flüge, sowohl mit dem Flugzeug als auch mit einem Helikopter, an – und dies zu einem erschwinglichen Preis. Für Anne ein absolutes Muss: «Am allerschönsten ist es, bei Abenddämmerung über die Stadt zu fliegen und die Skyline von oben festzuhalten.» Sie hatte gar die Möglichkeit, sich selbst hinters Steuer zu setzen: «Letzten Sommer hatte ich meine erste Flugstunde in Chicago. Vom Midway Airport über die Stadt bis zum Lake Michigan und wieder zurück. Was für ein Abenteuer!»

19:30

Zum Abendessen geht es in die «Fulton Market Kitchen». Die Lokalität stellt eine Mischung aus Restaurant, Bar und Art Gallery dar. Verschiedene lokale Künstler stellen ihre Werke hier aus. «Das Essen ist zwar etwas teuer – aber sehr ausgefallen! Man entdeckt immer wieder etwas Neues.»

img_7454.jpg

21:00

Den krönenden Abschluss eines aufregenden Tages in Chicago bietet definitiv das «Blue Chicago». Hier steht vor allem die Musik im Mittelpunkt. Anne liebt diese Bar: «Das ‹Blue Chicago› ist die bekannteste Blues-Bar der ganzen Stadt. Jeden Abend treten geniale Livebands auf. Einfach nur wundervoll!»