#FollowMyDay
in Moskau

Carola Wimmer

Maître de Cabine (27 Jahre alt, bei SWISS seit 2010)

Moskau ist nicht nur aufgrund seiner spannenden Gegensätze Carolas Lieblingsdestination. Dank dem 24-Stunden-Aufenthalt, den die Crew meist in Moskau hat, konnte sie schon das eine oder andere Mal die Stadt genauer erkunden. Carola fliegt auf Lang- und Kurzstrecken-Flügen und da ein solch langer Aufenthalt bei Kurzstrecken eher die Ausnahme ist, geniesst Carola es umso mehr.

Moskau ist nicht nur die Hauptstadt, sondern mit rund 11,55 Millionen Einwohnern auch die grösste Stadt Russlands. Seite an Seite existieren in Moskau Tradition und Moderne. Die vielfältige Stadt verzaubert Einheimische und Besucher mit zahlreichen Kirchen, Theatern, Museen und Galerien. Da das Thermometer im Winter bis zu - 20 Grad Celsius fallen kann, empfiehlt Carola die Weltstadt im Sommer zu erkunden. «Die Temperaturen sind angenehm. Man darf mit vielen Sonnenstunden rechnen und abends wird es erst sehr spät dunkel.» SWISS fliegt Moskau (DME) täglich von Zürich (ZRH) aus an.

img_0462.jpg

img_2068.jpg

Nach einem kleinen Frühstück im Hotel geht es direkt auf Sightseeing-Tour. Am besten erkundet man die City mit der U-Bahn. Kaum ein Metrosystem ist prachtvoller und dekadenter als das der Moskauer: «Die Metro ist nicht nur super schnell, sondern auch wunderschön!» Gemusterte Böden und Säulen aus Marmor schmücken die Haltestellen und machen das öffentliche Verkehrsmittel durchaus prunkvoll und fast schon luxuriös.

img_9831.jpg

img_9830.jpg

Spitze Türmchen und bunte Verzierungen: Der Izmajlovo Kremlin liegt im Nordosten von Moskau und ist eine sehr beliebte Fotokulisse. «Von aussen sieht er aus wie ein Märchenschloss. Wunderschön und farbenfroh, fast wie in Disneyland oder den Universal Studios.» Im dazugehörigen Park findet ein Flohmarkt statt, auf dem es von altem Porzellan, über Briefmarken bis hin zu Matroschkas alles zu kaufen gibt.

img_2074.jpg

So viel Staunen und Stöbern macht hungrig. Zum Mittagessen macht Carola Halt im Fresh – einem vegetarischen/veganen und ziemlich hippen Restaurant. «Hier gibt es viele aussergewöhnliche Gerichte, die auch für Nicht-Veganer/Vegetarier sehr zu empfehlen sind.» Ihr Lieblingsmenü hat Carola auf der Karte relativ rasch gefunden: «Ich liebe den frischen Ingwer-Shot – Achtung, scharf! – den veganen California Classic-Salat mit Pekannüssen, Avocado und dem besten Dressing, ever! Dazu gibts einen frischen Smoothie. Unglaublich lecker!»

img_2080.jpg

Zeit, die Stadt von einer etwas anderen Seite kennenzulernen. «Moskau City erinnert mich fast ein bisschen an Dubai. Die Skyline ist ein grosser Kontrast zu den etlichen historischen Gebäuden, die sonst in der Stadt zu sehen sind.» Einen wunderbaren Ausblick auf die Wolkenkratzer bietet die Aussichtsplattform des Imperia Towers. «Man hat fast einen 360-Grad-Blick über Moskau. Wahnsinnig eindrücklich!»

img_2079.jpg

img_2082.jpg

Auch nach mehreren Besuchen in Moskau kehrt Carola immer wieder zum weltbekannten Roten Platz und zur Basilius-Kathedrale zurück: «Ich fühle mich, wie in der Zeit zurückversetzt, wenn ich hier herumspaziere. Jedes Mal zücke ich meine Kamera und mache zahlreiche Fotos.» Mit etwas Glück kann man sogar die Ablöse der Wache beobachten. Hier steht auch der Moskauer Kreml, der die grösste Glocke und Kanone der Welt beherbergt.

img_2075.jpg

img_2070.jpg

Luxus pur! Auch wenn dieser Shoppingtempel wohl für den Normalsterblichen zu teuer zum Einkaufen ist, lohnt es sich dennoch hier ein bisschen zu bummeln. «Die ständig wechselnde Deko macht das GUM zu einem einmaligen Erlebnis. Es ist ein sehr beeindruckender Ort, der mit Blumen und schöner Musik zum Verweilen einlädt.» Umgeben von bunten Eisständen und Brunnen fühlt man sich wie Alice im Wunderland. «Besonders begeistert bin ich von der Lebensmittelabteilung im unteren Stock. Dort gibt es tatsächlich Designer-Lebensmittel aus aller Welt zu kaufen. Abgefahren!»

Wer den Roten Platz und den Kreml von oben bestaunen will, der schnappt sich am besten ein Plätzchen in der Ritz-Carlton-Rooftop-Bar. «Im Sommer liebe ich es im Outdoor-Bereich die Sonne und die Aussicht zu geniessen.» Kein sehr günstiges Unterfangen, aber in jedem Fall lohnenswert.

img_2090.jpg

«Mir ist bewusst, dass es grundsätzlich widersprüchlich ist in Moskau Sushi essen zu gehen. Aber das Tanuki Japanese Restaurant liegt super zentral, hat 24 Stunden geöffnet und das Sushi schmeckt einfach genial!» Das Lokal hat eine grosse Auswahl an vegetarischen/veganen Gerichten. Carolas Empfehlungen: «Unbedingt die Avocado Rolls und die hausgemachten Tees, die aus heissem Saft und frischem Obst gemacht werden, probieren. Ein absoluter Gaumenschmaus!»