#FollowMyDay
in Athen

Andri Büttner

First Officer (26 Jahre alt, bei SWISS seit 2014)

Andri lebt seinen Traum: Als Pilot reist er rund um den Globus. Für einen Besuch an seiner Lieblingsdestination muss er allerdings gar keine so lange Reisezeit auf sich nehmen: «Athen ist eine attraktive Stadt. Ich war schon oft da – und trotzdem entdecke ich immer wieder Neues.»

Historik, Kultur und Wirtschaft: all das macht Athen zur wichtigsten Stadt Griechenlands. Aus allen drei Bereichen gibt es unheimlich viel zu entdecken. «Ich liebe diese Stadt. Von steinalt bis brandneu ist hier alles vertreten!» Nicht nur für Sightseeing, sondern auch für kulinarische Erlebnisse reisen Touristen aus aller Welt nach Athen. Da es im Sommer ganz schön heiss werden kann, empfiehlt es sich, im Frühling oder Herbst die Stadt zu entdecken. «Ausserdem gibt es zu diesen Zeiten nicht so viele Touristen.» SWISS fliegt Athen (ATH) täglich von Zürich (ZRH) und mehrmals in der Woche von Genf (GVA) aus an.

cockpitpic1.jpg

cockpitpic.jpg

cockpitpic2.jpg

lulusbakery1.jpg

Frühstück muss sein! «In Lulu’s Bakery gibt es allerlei frisches Gebäck und richtig guten Kaffee.» Ausserdem befindet sich die Bäckerei mitten in der Stadt und man kann von dort aus alles sehr gut zu Fuss erreichen.

littlekook.jpg

littlekook-cake.jpg

Es geht direkt weiter zu einem der auffälligsten Gebäude in Athen: das Little Kook. «Das Kaffee ist nicht nur von aussen, sondern auch von innen eine Besonderheit. Man taucht in eine Wunderwelt ein. Das muss man mal gesehen haben!» Die perfekte Location für einen regnerischen Tag oder für einen Stopp, wenn der kleine Hunger kommt: «Es gibt sehr leckeren Kuchen und heisse Schokolade.»

filopappouhill.jpg

Jetzt steht erst einmal Füsse vertreten auf dem Programm. Ein schöner Weg führt durch die Gassen der Plaka direkt auf den Filopappou-Hügel gleich neben der Akropolis. «Der Aussichtshügel ist echt toll, die Sicht auf die Agora und die Plaka ist unbeschreiblich schön!»

novagea1.jpg

novagea.jpg

Für einen Vitaminkick geht es ab in die Nova Gea Juice Bar. «Hier gibt es eine grosse Auswahl an frisch gepressten Säften. Sie schmecken supergut!»

thanasis2.jpg

Zum Mittagessen empfiehlt es sich, bei Thanasis vorbeizuschauen. «Hier gibt es die besten Souvlaki der Stadt!» Das sind Fleischspiesschen mit verschiedenen Gewürzen, die als die griechische Spezialität gelten. «Typisch griechisch – und echt lecker!»

olympicstadion.jpg

Jetzt wird es ganz schön eindrücklich! Das Panathinaikou-Stadion ist der erste Austragungsort der modernen Olympischen Spiele im Jahre 1896. «Das Stadion wurde auch bei den letzten Spielen in Athen benutzt. Es ist definitiv einen Besuch wert!»

lycabetushill2.jpg

lycabetushill.jpg

Bist Du bereit für eine 20-minütige Wanderung mit Hindernissen? Dann ist das genau das Richtige für Dich! «Vorbei an wilden Katzen und Landschildkröten geht es hoch auf den Stadtberg Athens Lycabettus.» Er misst 277 Meter und lässt sich alternativ auch mit einer Standseilbahn erklimmen. So oder so: Der Ausflug lohnt sich allemal. «Auf dem Hügel befindet sich eine wunderschöne orthodoxe Kirche. Gleich nebenan gibt es ein kleines Restaurant für kühle Erfrischungen. Und es erwartet einen die beste Aussicht über Athen.»

anafiotika_01.jpg

anafiotika_02.jpg

Zeit für ein leckeres Abendessen! Entlang der Plaka-Treppe gibt es viele griechische Restaurants. Besonders empfehlenswert ist das Anafiotika: «Nicht nur der Service und das Essen sind genial, auch die Location ist ein Traum. Im Sommer kann man auf der Dachterrasse speisen, im Winter vor dem Kaminfeuer. Einfach wunderbar!»

sixdogs1.jpg

Ob für einen Absacker oder eine lange Clubnacht: Beim Sixdogs kommen Besucher definitiv auf ihre Kosten. «Coole Leute, leckere Drinks und ein geniales Ambiente machen die Bar zu einem Volltreffer. Wer es ruhiger mag, kann sich auch in den grossen Aussenbereich unter Bäume setzen. Ich liebe es hier!»