#FollowMyDay
in Athen

Romina Gfeller

Flight Attendant (24 Jahre alt, bei SWISS seit 2014)

Romina startete ihre Karriere bei SWISS als Cabin Crew Member auf Kurzstreckenflügen. Seit September 2015 begleitet sie auch Langstreckenflüge, was für sie immer ein besonderes Highlight ist. Obwohl sie dadurch bereits viele beliebte Destinationen auf fernen Kontinenten entdecken konnte, kehrt sie immer wieder besonders gerne nach Griechenland zurück. «Kein Land am Mittelmeer verbindet Antike und Moderne so wie Griechenland», meint Romina begeistert. Einmal im Jahr verbringt Romina ihren Urlaub in Athen.

Athen ist nicht nur die Hauptstadt Griechenlands, sondern auch die bevölkerungsreichste und flächengrösste Stadt des Landes. Die Architektur Athens spiegelt die geschichtlichen Vorgänge der griechischen Antike wider. Die vielen Sehenswürdigkeiten und Museen bieten spannende historische Einblicke. Im Hochsommer kann das Thermometer gut mal auf über 33 Grad steigen. Um die Stadt zu erkunden, empfiehlt sich deshalb ein Besuch im Frühling oder Herbst. SWISS fliegt Athen (ATH) täglich von Zürich (ZRH) und Genf (GVA) aus an.

img_1721.jpg

img_5302.jpg

Den Tag startet man am besten mit einem typisch griechischen Frühstück. Auf den Tisch kommen neben einem Espresso Frappuccino auch sogenannte «Loukoumades». «Das sind frittierte Teigbällchen mit Zimt und Honig – einfach unfassbar lecker!» Für Romina gibt es die besten «Loukoumades» im Lotte Cafe-Bistrot zu geniessen. In romantischer Wohnzimmeratmosphäre werden diese kleinen Köstlichkeiten auf Porzellantellern serviert und man fühlt sich sofort wie daheim.

img_1705.jpg

Raus aus dem Café und hin zu den Highlights des reichhaltigen Kulturangebots. Flanieren und Staunen stehen auf dem Programm. Und wo kann man das besser als in Anafiotika? Hier gibt es weisse Terassendachhäuser soweit das Auge reicht. «Das schmucke Stadtviertel ist wunderschön. Aus Marmor gepflasterte Wege führen durch die malerischen Gassen und führen an dem einen oder anderen Souvenirladen vorbei», erzählt Romina. Und Souvenirläden sind Rominas heimliche Leidenschaft: «Ich liebe es, darin zu stöbern!»

img_6906.jpg

img_2087.jpg

Sehr touristisch, aber auch sehr sehenswert ist natürlich die weltbekannte Akropolis. «Sie ist wohl das bekannteste Bauwerk Griechenlands und besticht mit einer atemberaubenden Aussicht!» Von der Altstadt führen verschiedene Wege hoch zur Akropolis. Je nach Hitze gelingt das Besteigen des 156 Meter hohen Felsens nicht ganz, ohne dabei einige Schweisstropfen zu verlieren – allerdings lohnt sich der Aufstieg in jedem Fall.

img_1743.jpg

Jetzt wird es luxuriös! Zum Mittagessen geht es in eine Gegend, wo Luxus gross geschrieben wird - nach Glyfada. «Dort gibt es den ältesten Yachthafen Attikas zu bestaunen», weiss Romina. Das Restaurant Sardelaki bietet eine grosse Auswahl an leckerem, griechischem Essen. Ausserdem ist das Restaurant nicht weit vom Fischerhafen entfernt, der zum Staunen einlädt.

img_1745.jpg

Am Fusse der Akropolis befindet sich die Plaka, einer der ältesten Stadtteile Athens. «Obwohl sich hier Souvenirladen an Souvenirladen reiht, Strassensänger um die Wette trällern und Kettchenverkäufer an jeder Ecke stehen, besitzt die Plaka immer noch sehr viel Charme!» Es lässt sich prima durch die Gässchen schlendern, da das Viertel autofrei ist. Romina empfiehlt einen Halt in der 360 Cocktailbar: «Die Rooftopbar serviert erfrischende Cocktails, Frappuccinos und Eiskaffees. Mit Blick auf die Akropolis lässt sich hier in aller Ruhe eine Erfrischung geniessen.»

img_6930.jpg

Ein erlebnisreicher Tag lässt sich mit einem zauberhaften Dinner perfekt abschliessen. Dafür empfiehlt Romina das Restaurant Old Taverna Kritikou in Plaka. Die authentische Taverne verfügt über einen wunderschönen Roof Garden mit Sicht auf die Akropolis und Lycabettus. «Was gibt es Schöneres, als abends auf der Terrasse zu sitzen und bei einem leckeren Essen zu beobachten, wie die Sonne hinter der Akropolis untergeht.»